Das Corps

Rhenania ist eine Verbindung, die 1842 von aus der Rheinpfalz stammenden Studenten gestiftet wurde, um eine über das Studium hinausreichende Gemeinschaft zu bilden. Seit 175 Jahren pflegen wir diesen Lebensbund hier in Würzburg. Wie unsere Gründer folgen wir dem Toleranzprinzip und sind unpolitisch sowie überkonfessionell.

 

 

 

Das Leben als Rheinländer

Mehr aus dem Studium herausholen, als die Uni bietet!

Unsere Verbindung steht seit 1842 für Toleranz und Weltoffenheit. Ein aktives Mitglied in unserem Corps zu sein, bedeutet ab dem ersten Semester Teil einer Gemeinschaft zu sein, die junge Leute auf ihrem Weg durch ein erfolgreiches Studium begleitet. Als Teil dieser Familie unterstützen unsere Corpsbrüder, ob jung oder alt, den Austausch mit Gleichgesinnten. Gleichzeitig bringt jeder neue Rheinländer eine weitere Facette ins Spiel, die zum großen Ganzen beiträgt und somit die Verbindung formt. Das Corps vermittelt Werte, die heute fast schon in Vergessenheit geraten sind, aber so aktuell wie nie zuvor sind. Verantwortungsbewusstsein, zielstrebiges Arbeiten und die Festigung des Charakters vermitteln wir durch unser gelebtes Prinzip „Mehr Sein als Schein“. Fleiß, Gewissenhaftigkeit und der regelmäßige Besuch der Universität gehören genauso dazu wie die Stunden im Kreise der Corpsbrüder und der aktive Einsatz für die zahlreichen Aktivitäten. Auf Fahrten lernen wir neue Städte kennen und vertiefen das kulturbewusste Denken, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Der Tellerrand ist uns zu nah, denn die Tischkante ist viel interessanter! Wir wollen und können nicht darauf abzielen den Stereotypen des Verbindungsstudenten zu schaffen, da jeder Mensch sein eigenes Wesen hat. Dennoch können gefragte/besondere Softskills nur erlernt werden, wenn man sie lebt! Wir sind ein Freundeskreis, der über Generationen gewachsen ist, unsere Gemeinschaft hat viel bewegt, den einzelnen stets gefordert, aber auch gefördert und unterstützt. Die Bedeutung dessen kann man erst richtig begreifen, wenn man im Studium auf die Hilfe und Fairness bauen konnte, die einem im hohen Alter noch alte und neue Freunde zur Seite stellt.

Generationenaustausch

Besuche bei unseren Alten Herren führen uns unter anderem bis nach Paris...

... zu kulturellen Veranstaltungen - beispielsweise nach Frankfurt ...

... und auch in die Natur.

Studium +

Vorträge ergänzen den universitären Alltag.

Neues Entdecken

Eine Vielzahl befreundeter Corps ermöglichen uns, auch andere Universitätsstädte kennen zu lernen.

Fechten

Olim memisse iuvat: Fechten ist damals wie heute ein Bestandteil des corpsstudentischen Lebens.

Huttenfete

Unsere stadtbekannte Semesterparty!

 

 

 

Huttenschlösschen

Außenansicht

Unser Huttenschlösschen, welches seit 1848 den Mittelpunkt unseres Corpslebens darstellt.

Gartenbereich

Gerade im Sommer Zentrum des gemeinsamen Lebens und Austragungsort vieler Veranstaltungen.

Bibliothek

Während der Klausurvorbereitung gewinnt dieser Raum signifikant an Bedeutung.

Cafézimmer

Unser "Wohnzimmer"... Hier sitzen wir gemütlich zusammen, sei es im Winter bei Bier und Zigarre oder im Sommer beim Radler schlürfen.

Ballsaal

Herz unseres Huttenschlösschens ist der Ballsaal. Nicht nur baulich stellt er den Mittelpunkt dar. Auch im Semesterprogramm beherbergt er zentrale Veranstaltungen, wie unsere Semester-, Stuftungsfest- und Silvesterbälle.


 

 

 

Verhältnisse

Die zahlreichen Befreundetenverhältnisse außerhalb Würzburgs ermöglichen es den jungen Corpsbrüder, jedes Semester neue Universitätsstädte und andere andere Corpsstudenten kennenzulernen.

Corps Albertina

Corps Borussia Breslau

Corps Franconia München

Corps Franconia-Jena

Corps Teutonia Gießen

Corps Holsatia

Corps Hasso-Borussia

 

 

 

Semesterprogramm

Oktober

02/10 Aktivenwoche
03/10 Aktivenwoche
04/10 Aktivenwoche
05/10 Aktivenwoche
06/10 Aktivenwoche
07/10 15 hct Antritts-CC
07/10 20 hct Antrittskneipe
14/10 19 hmct Federweißerabend
19/10 19 hmct Vortrag Organisiertes Verbrechen mit Prof. h.c. Klaus E. Schmidt
20/10 Corpsbesuch Guestphalia Halle
21/10 Corpsbesuch Guestphalia Halle
22/10 Corpsbesuch Guestphalia Halle

November

01/11 Gräbergang
02/11 21 h Huttenfete
16/11 19 hmct Vortragsabend mit u.lb. AH Axt "Wirtschaftlichkeit im Krankenhaus"
17/11 Corpsbesuch u.lb.befr. Teutonia Gießen
18/11 Corpsbesuch u.lb.befr. Teutonia Gießen
19/11 Corpsbesuch u.lb.befr. Teutonia Gießen
25/11 Jagd bei u.lb.AH Schwartz
26/11 Jagd bei u.lb.AH Schwartz
30/11 19 hmct Wildessen

Dezember

13/12 20 h Weihnachtsbaumschmücken
15/12 20 hct Weihnachtskneipe
16/12 19 hmct Gänseessen

Januar

13/01 Kohlfahrt mit u.lb. AH Gottschalk
23/01 176.Stiftungstag
25/01 19 hmct Johaniterabend

Februar

03/02 15 hct Abschluss-CC
03/02 20 hct Abschluss-Kneipe

Weiterhin geplant

  • Besuch der Weinfeste
  • Schnefter

Jeden Dienstag 20 hct oCC.

Impressionen

Wildessen

Rhenania goes Italia

Italienfahrt der Aktiven

Zu Besuch bei unserem AH Römer

Frankfurt im Wintersemester

Die Corpsbrüder in trauter Runde

Gänseessen

AH Klippel spielt auf

Gänseessen

Vor Beginn der Wanderung

Frühlingsfest

Die Aktiven in Vorfreude

Vatertag

Auf dem Maindampfer nach Veitshöchheim

Frühlingsfest

Aktive im Garten

Große Kneipe

vom Huttenschlösschen
zur Mensa / zur Uni
Finde uns!
© Corps Rhenania Würzburg 2015 | Impressum | Intern