Corps Rhenania Würzburg

Das Corps in Würzburg -
mehr als nur Student sein

Das Leben als Rheinländer...

Rhenania ist eine Verbindung, die 1842 von aus der Rheinpfalz stammenden Studenten gestiftet wurde, um eine über das Studium hinausreichende Gemeinschaft zu bilden. Seit mehr als 175 Jahren pflegen wir diesen Lebensbund hier in Würzburg. Wie unsere Gründer folgen wir dem Toleranzprinzip und sind unpolitisch sowie überkonfessionell.

Huttenschlösschen

Als Corpshaus dient uns das im Jahre  1720 vom späteren Würzburger Fürstbischof Christoph Franz von Hutten fertiggestellte Huttenschlösschen.  Der barocke Ballsaal und die dazugehörige Gartenanlage machen es zu einem einmaligen Ort für Festivitäten – aber auch zum Wohnen! 

Rheinländer werden

Mitglied werden kann jeder an der Uni Würzburg, Fachhoschule oder Hochschule für Musik eingeschriebene Student, der sich in unserer Gemeinschaft engagieren und Teil des Corps sein möchte – gleich seiner Herkunft oder Religion. Du bist interessiert? Schreib uns eine kurze Nachricht – wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

Mehr aus dem Studium herausholen, als die Uni bietet

Unsere Verbindung steht seit 1842 für Toleranz und Weltoffenheit. Ein aktives Mitglied in unserem Corps zu sein, bedeutet, ab dem ersten Semester Teil einer Gemeinschaft zu sein, die junge Leute auf ihrem Weg durch ein erfolgreiches Studium begleitet. Als Teil dieser Familie unterstützen unsere Corpsbrüder, ob jung oder alt, den Austausch mit Gleichgesinnten. Gleichzeitig bringt jeder neue Rheinländer eine weitere Facette ins Spiel, die zum großen Ganzen beiträgt und somit die Verbindung formt. Das Corps vermittelt Werte, die heute fast schon in Vergessenheit geraten sind, aber so aktuell wie nie zuvor sind. Verantwortungsbewusstsein, zielstrebiges Arbeiten und die Festigung des Charakters vermitteln wir durch unser gelebtes Prinzip „Mehr Sein als Schein“. Fleiß, Gewissenhaftigkeit und der regelmäßige Besuch der Universität gehören genauso dazu wie die Stunden im Kreise der Corpsbrüder und der aktive Einsatz für die zahlreichen Aktivitäten. Auf Fahrten lernen wir neue Städte kennen und vertiefen das kulturbewusste Denken, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Der Tellerrand ist uns zu nah, denn die Tischkante ist viel interessanter! Wir wollen und können nicht darauf abzielen, den Stereotypen des Verbindungsstudenten zu schaffen, da jeder Mensch sein eigenes Wesen hat. Dennoch können gefragte/besondere Softskills nur erlernt werden, wenn man sie lebt! Wir sind ein Freundeskreis, der über Generationen gewachsen ist, unsere Gemeinschaft hat viel bewegt, den einzelnen stets gefordert, aber auch gefördert und unterstützt. Die Bedeutung dessen kann man erst richtig begreifen, wenn man im Studium auf die Hilfe und Fairness bauen konnte, die einem im hohen Alter noch alte und neue Freunde zur Seite stellt.

Semesterprogramm - Coronabedingt müssen alle offiziellen Veranstaltungen bis auf Weiteres ausfallen!

  • Antritts-CC
    18. Apri
    15 hct
  • Antrittskneipe
    18. April
    20 hct

    mit u. oVV Guestphalia Halle

  • Corpsbesuch bei u. lb. befr. Holsatia
    24.-26. April
  • Maischnefter
    1. Mai
    13 hct
  • I ♥ Huttenfete
    7. Mai
    21 hst
  • Lateinamerikansicher Abend
    23. Mai
    18 hct
  • Kösener Congress
    29. Mai
    15 hst

    in Bad Kösen

  • Pfingstspritze
    30. Mai

    bei u. lb. AH von Imhoff in Bad Colberg

  • Knotentanzkurs
    13. Juni
    15 hct
  • 178. Stiftungsfest u. lb. Rhenania
    19.-21. Juni
  • Weinschnefter
    27. Juni
    13 hct
  • Abschluss-CC
    18. Juli
    15 hct
  • Abschlusskneipe
    18. Juli
    20hct

Schreib' uns!

  • Huttenschlösschen, Sanderglacisstr. 10, 97072 Würzburg
  • 0931-75068
  • cc@rhenania-wuerzburg.de